• Home
  • Der Blick nach vorn

Der Blick nach vorn

December 30, 2020 Carolin Anett 0 Comments

Ein spannendes Jahr für #fairändern geht nun zu Ende. Nach wie vor machen wir ordentlich Druck, um auf die Not ungeplant schwangerer Frauen aufmerksam zu machen. Gerade das Jahr 2020 hat uns gezeigt, wie wichtig Solidarität ist, um Menschen in Not zu schützen und zu unterstützen. Das gilt allerdings auch für schwangere Frauen, junge Familien und ihre Kinder!

Auch im Neuen Jahr werden wir uns nicht einbremsen lassen: Zu wichtig ist unser Thema! Wir sehen, dass es noch viel mehr Aufklärungsarbeit braucht, um #fairänderung zu bewirken.

Leider wird nicht allzu oft und auch nicht allzu gern über das Tabu-Thema Abtreibung gesprochen. Politik und Gesellschaft fühlen sich nicht zuständig für diesen – wie sie meinen – „privaten“ Bereich und lassen die Betroffenen allein. Dabei könnte mit einigen politischen Maßnahmen Abhilfe geschaffen und die Not gelindert werden. Nach wie vor liegt Österreich mit seinen Abtreibungszahlen europaweit an der traurigen Spitze. Über diesen Missstand will #fairändern nicht nur reden, sondern auch etwas dagegen tun!

Unsere Forderungen für 2021

Im neuen Jahr legt #fairändern vor allem Fokus darauf, die Augen und Ohren für die Not schwangerer Frauen und für die furchtbare Wirklichkeit der Abtreibungspraxis zu öffnen. Daher fordern wir eine Statistik und eine anonyme Motivforschung, um wirksam helfen zu können!

Jede schwangere Frau hat das Recht auf umfassende Information und auf eine mindestens dreitägige Bedenkzeit! Der Wert von Familie, aber auch die Möglichkeit der Adoption soll betont werden.

Wir fordern die Abschaffung der eugenischen Indikation, die es in Österreich erlaubt, Kinder, die vermutlich chronisch krank sind oder eine Behinderung haben werden, bis zur Geburt zu töten! Stattdessen soll es breite Unterstützung für betroffene Familien geben.

#fairändern steht für ein Klima der Solidarität und des Miteinanders der Generationen. Eine hochzivilisierte Gesellschaft ist daran zu erkennen, wie sie mit ihren Schwächsten umgeht.

Wir werden mit dem kommenden Jahr noch aktiver werden – in den Medien, in der Gesellschaft und in der Politik. Wir planen spannende Projekte und hoffen, dass Du mit dabei sein wirst!

Du kannst uns dabei helfen, unser Anliegen zu verbreiten und den Erfolg unserer Arbeit zu steigern. Bleibe dran, schaue regelmäßig auf unserer Homepage, Facebook-Seite und unserem Instagram-Kanal vorbei. Teile und like unsere Beiträge und hilf uns so, andere aufmerksam zu machen!

Wir von #fairändern wünschen dir abschließend einen erfolgreichen Rutsch ins Neue Jahr!

leave a comment