• Home
  • Wozu ein Vatertag?

Wozu ein Vatertag?

Oder besser noch: Wozu ein Vater? Es gab Zeiten, da war der Vater unersetzlich als allwissendes Oberhaupt der Familie und großmütiger Versorger, der das Geld ins Haus schaffte. Und heute? Es ist schwierig geworden, seine Rolle zu definieren. (Das gleiche gilt übrigens auch für Frauen). Und doch: Väter reden anders, riechen anders, handeln anders. Allein dadurch bringen sie eine wichtige Komponente ein – nicht zuletzt für die Identitätsbildung des/der Heranwachsenden. Doch die wohl allerwichtigste Eigenschaft eines guten Vaters ist, dass er sein Kind selbstlos liebt. Zu lieben bedeutet, einfach da zu sein, statt sich aus dem Staub zu machen. Die Liebe des Vaters ist vielleicht nicht allwissend und allmächtig, aber sie vermittelt in jeder Lebenslage das sichere Gefühl: Ich bin für dich da. Das ist wohl das Wesen guter Vaterschaft. Einfach anwesend zu sein.
Danke an alle Väter da draußen, die – mit oder ohne leiblichen Kindern – für andere da sind. Wir feiern euch!

#Vatertag #Vaterwerden #ungeplantschwanger #familie #esgibtimmereinenWeg #fairändern

leave a comment